Slipverkauf hinter Gittern bei "Orange is the new black"

Wenn Du als Anbieterin von getragener Unterwäsche hier in der Community aktiv bist, kann man Dich nur beglückwünschen. Denn Du hast früher als andere einen Trend erkannt, der sich nun in ganz großem Stil anschickt, die Welt zu erobern. Das Thema Unterwäscheverkauf wurde nämlich in einer der beliebtesten Serien der Gegenwart thematisiert. In der auf wahren Ereignissen beruhenden Netflix Serie „Orange is the new black“ (OITNB) geht es um die Abenteuer der unbescholtenen weißen Mittelstandsbürgerin Piper Chapman, die wegen eines schief gegangenen Drogendeals zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wird. In der neuen Umgebung, in der Übergriffe von kriminellen Weibern, unverhohlener Sex in der Gemeinschaftsdusche und Missbrauch durch chauvinistische Gefängniswärter an der Tagesordnung sind, muss sich das zarte blonde Pflänzchen Piper zurecht finden und tut dies in der 7. Folge von Staffel 3 auf erstaunlich kreative Art und Weise. Sie entwirft einen Geschäftsplan, bei dem es darum geht, die getragenen Unterhöschen ihrer Mitgefangenen im Frauenknast zu sammeln und an Käufer außerhalb der Gefängnismauern zu verkaufen. Auch sie nutzt dazu das Internet und einen online Shop genau wie Du!

„Ich brauche Euren Vaginaschweiß!“ Das brüllt Gefängnisinsassin Piper Chapman auf einem Tisch der Litchfield Frauenjustizvollzugsanstalt stehend ihren Mitgefangenen zu. Was dann folgt ist wohl einer der besten Monologe in der jüngeren Geschichte des online Film- und Serienanbieters Netflix. Die Rede ist motivierend, aufmunternd, ja geradezu inspirierend und wird sicherlich über kurz oder lang in den allgemeinen Sprachgebrauch von Frauen überall auf der Welt eingehen.

Aber worum geht es genau in dieser monumentalen Ansprache, die in die Annalen der Seriengeschichte einzugehen sich anschickt? Nun, Piper enthüllt ihren Mitgefangenen ihren Plan, getragene Unterwäsche zu verkaufen und so ein kleines Unternehmen aus dem Boden zu stampfen mit ihr als Geschäftsführerin. Sie versucht, ihre Schicksalsgenossinen dazu zu bewegen, ihr den Rohstoff für ihr Business zu liefern. Sie sollen also frische, unbenutzte Unterhöschen ein paar Tage eintragen und ihr dann übergeben, damit sie sie aus dem Gefängnis heraus schmuggeln und dann online mit einem eigens dafür eingerichteten Shopsystem verkaufen kann.

Piper benutzt dazu frisches, unbenuztes Höschenmaterial, das sie aus sicherer Quelle bekommt, verteilt es dann an die Insassinnen ihres Vertrauens, sodass diese die Höschen eintragen können, bis diese schön duften. Dann sammelt sie die Slips wieder ein und verschickt sie an Fetischisten rund um den Globus. Ein Plan, von dem jeder etwas hat, nur Gewinner, nur Vorteile. Doch so überzeugt von dem Plan ist anfangs nicht jeder, was die hübsche und charismatische Piper dazu veranlasst, eine Brandrede zu halten, in der es nicht alleine um die Vorteile des online Slipverkaufs geht. Sie stellt sich vielmehr in besagter Szene auf einen Picknicktisch, wirft sich theatralisch in Pose und verliest spontan ein Höschenmanifest, das sich selbst vor Kennedys Rede in Berlin nicht zu verstecken braucht.

„Wenn ihr mein Angebot, akzeptiert, nein, meine Einladung. Mich auf einer abenteuerlichen Reise zu begleiten. Ich brauche Eure Unterhöschen. Oder besser gesagt, ich gebe Euch die Höschen und ihr müsst sie tragen. Ich brauche Euren Vaginaschweiß. Und vielleicht ein wenig klare Ausscheidungen. Ich fange damit an, stinkende Unterhöschen an Perverse zu verkaufen, es ist leicht. Ich gebe Euch Flavour Packets und Ihr gebt mir etwas, was Ihr ohnehin schon gratis weggebt. Und obendrein unterstützt Ihr ein lokales Kleinunternehmen. Ich bin wie American Apparel ohne unterschwellige Verletzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ich habe mich auch anfangs wegen meines persönlichen Eau de Parfums geschämt. Aber dann habe ich mir gedacht - warum sollte ich mich schämen? Ist das nicht Teil des Selbsthasses, der mir von dieser patriarchalischen Gesellschaft eingetrichtert wurde? Und diese Männer sollen diejenigen sein, die mich beschämen? Sind es nicht dieselben Männer, die meine getragenen Unterhöschen auf dem Kopf tragen und tief einatmen? Mädels, jetzt ist die Zeit, um kühn zu sein. Wenn diese Männer an Euren Höschen riechen, dann sollen sie Wagemut und Courage riechen, lasst sie Frauen riechen, die nicht ängstlich, sich ihrer selbst aber voll bewusst sind. Und lass sie wissen, dass Litchfield ein Ort ist, an dem Frauen ihre Körper lieben und dass diese Frauen genug Liebe in sich tragen, dass sie sie teilen wollen. Schwestern, wir mögen eingesperrt sein, aber unsere Höschen werden um die Welt reisen. Und auf diese Weise wird unser Duft in irgendeiner Tankstelle in Toronto, in einem Bürogebäude in Tokio umher geistern, wenn wir schon längst nicht mehr sind. Und so wird man sich an uns erinnern, wird man uns kennen lernen. Wollt ihr, dass man sich an Euch erinnert? Also schwitzt reichlich und furzt, hinterlasst einen Geruch, hinterlasst einen Geruch meine Schwestern, der Tausend Jahre überdauern soll!“

Darüber, wie Piper ihr Business im Detail aufziehen will, wissen wir noch nichts. Aber es wird wahrscheinlich in bester CrazySlip Manier geschehen, mit einem Profil, auf dem man die einzelnen Anbieterinnen aussuchen, ihre Angebote einsehen, mit Mitgliedern chatten und Anzeigen lesen kann. Wie man sieht, ist man als Höschenanbieterin in bester Gesellschaft. Und wer jetzt nicht nur noch mehr Lust bekommen hat, sein Höschenbusiness auszuweiten, sondern auch in die Welt von OITNB eintauchen und sich die inspirierende Ansprache von Piper Chapman ansehen will, dem seien hier die wichtigsten Charaktere der Serie vorgestellt.

Taylor Schilling ist Piper Chapman: Piper wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, weil sie Drogengeld für ihre Ex-Freundin Alex als Kurier geschmuggelt hat. Gezeigt wird ihr Leben und die Spannungen, mit denen sie als Verlobte von Larry zurecht kommen muss. Piper versucht im Gefängnis ihren Platz zu finden, was zusätzlich durch die Anwesenheit ihrer lesbischen Ex-Freundin Alex im selben Knast erschwert wird. Zwischendurch entdeckt Piper alte romantische Gefühle für Alex wieder und unterhält zeitweise lesbische Beziehungen zu ihr.

Laura Prepon ist Alex Vause: Sie ist die Ex-Freundin von Piper. Sie landet im Gefängnis, nachdem sie sich aufgrund ihrer Herkunft aus einer sozial schwachen Familie mit einem Drogenkartell eingelassen hat.

Michael Harney ist Sam Healy: Healy ist Beamter und Sozialarbeiter im Gefängnis. Er selbst hat ein Problem mit Lesben und versucht Piper zu überzeugen, dass sie sich in einer passiv-aggressiven Beziehung befindet. Als er herausfindet, dass Piper mit Alex zusammen ist, entzieht er ihr seine Unterstützung und versucht ihr zu schaden. Healy hat sich von seiner Frau scheiden lassen, eine Russin, die ihn geheiratet hat, um die amerikanische Staatsbürgerschaft zu erlangen.

Michelle Hurst ist Miss Claudette Pelage: Eine der Zellengenossinnen von Piper, unter den Insassinnen wegen ihrer Strenge gefürchtet. Früher leitete sie eine Reinigungsfirma, die minderjährige Immigranten beschäftigte. Auch sie hatte dort als Kind gearbeitet, als sie in die USA kam. Im Gefängnis landete sie wegen Mordes an einem Mann, der eine minderjährige Putzhilfe misshandelt hatte.

Kate Mulgrew ist Galina (Red) Reznikov: Sie war einst Restaurantbesitzerin und arbeitete dort mit ihrem Mann, ebenso hatte sie Kontakte zur Russenmafia. Sie fungiert als Mutterfigur für viele Insassinnen. Lange Zeit hatte sie mit Genehmigung der Gefängnisverwaltung das Kommando in der Knastkantine. Nachdem herauskommt, dass sie dort Schmuggel betreibt, muss sie diesen Posten aufgeben.

Jason Biggs ist Larry Bloom: Der Verlobte von Piper. Als Schriftsteller kämpft er mit den Problemen der Journalistenzunft. Er glaubt daran, dass seine Beziehung zu Piper ihren Aufenthalt im Gefängnis überstehen kann. Nachdem er herausfindet, dass Piper und Alex im Knast Sex hatten, ist er sehr enttäuscht und löst die Verlobung auf. Um sich zu trösten, schläft er mit Polly, Pipers bester Freundin. Die beiden verlieben sich und machen ihre Liaison öffentlich, damit sie ungestört zusammen sein können.

Natasha Lyonne ist Nicky Nichols: Ex-Drogenabhängige und Lesbe, gehört zur Gruppe von Red. Sie ist mit vielen Insassinnen befreundet. In einem Moment hat sie ein schweres Dilemma, als sie als Teil des Schmugglerringes von Red eine größere Menge Drogen an sich nimmt.

Danielle Brooks ist Tasha "Taystee" Jefferson: Mitarbeiterin in der Gefängnisbibliothek und beste Freundin von Poussey Washington. Als Vee in das Gefängnis kommt, wird Taystee Teil ihrer Gruppe und setzt damit ihre Freundschaft zu Poseey aufs Spiel.

Taryn Manning ist Tiffany "Pennsatucky" Dogget: Insassin und christliche Predigerin, die eine Haftstrafe verbüßt, weil sie eine Krankenschwester angeschossen hat, nachdem diese eine Abtreibung an ihr durchgeführt hatte.

Pablo Schreiber ist George (Pornstache) Mendez: Beamter im Gefängnis von Litchfield. Korrupter Polizist, der seine Position missbraucht, um Drogen zu verkaufen und die Insassinnen zu sexuellen Handlungen zu zwingen. Er steht unter dem Verdacht, Dayanara vergewaltigt zu haben und der Vater ihres Babys zu sein. Er macht sich des Mordes an einer Gefangenen schuldig, die eine Überdosis erleidet. Um die Sache zu vertuschen, hängt er die Frau auf und stellt den Fall als Selbstmord dar.

Dascha Polanco ist Dayanara "Daya" Díaz: Die Insassin führt eine Beziehung mit dem Gefängnisbeamten John Bennett, von dem sie schwanger wird. Sie sitzt ihre Gefängnisstrafe zusammen mit ihrer Mutter ab.

Joel Garland ist S. O'Neill: Ein übergewichtiger und insgesamt sympathischer Beamter, der eine Beziehung mit Wanda Bell führt. Er wird oft beim Essen gezeigt, obwohl er mehrmals behauptet, Diäten zu machen, die gerade in Mode sind.

Catherine Curtin ist Wanda Bell: Eine harte und pflichtbewusste Gefängniswärterin.

Nick Sandow ist Joe Caputo: Obwohl er schmierig und lüstern wirkt, ist er generell sehr um das Wohlergehen der Gefängnisinsassinnen besorgt und bemüht. Obwohl er ein wichtiges Amt inne hat, ist Joe im Großen und Ganzen ein Verlierer, da er sehr weich ist und von den Insassinnen nicht respektiert wird. Er ist ein talentierter Musiker, als Bassspieler musiziert er in einer Rockband namens Side Boob. Er gibt sich Mühe, um eine Beförderung zu erhalten, bis er mithilfe von Piper Chapman die Machenschaften von Natalie Figueroa aufdeckt.

Alysia Reiner ist Natalie Figueroa: Vizedirektorin des Gefängnisses und Betrügerin. Sie veruntreut Geld, das ursprünglich für die Erneuerung von sanitären Anlagen im Gefängnis vorgesehen war.

Lea DeLaria ist Carrie "Big Boo" Black: Lesbische Insassin, die für diverse Affären mit anderen Gefangenen bekannt ist. Sie ist Teil der Gruppe um Red, bis sie beschließt, sie zu verraten. Sie kümmert sich um ihren Hund „Little Boo“.

Laverne Cox ist Sophia Burset: Transsexuelle Frau, die eine Gefängnisstrafe wegen Kredikartenbetrugs verbüßt. Sie ist auch die Knastfriseuse und hat einen Sohn namens Michael, der sie wegen ihrer sexuellen Orientierung zurückweist. Ihre Ehefrau heißt Crystal.

Samira Wiley ist Poussey Washington: Lesbische Gefangene. Sie ist schon zwei Jahr im Gefängnis und hat noch vier abzusitzen. Sie ist die beste Freundin von Taystee und wird von Vee bedroht, die ihr Leben unmöglich macht und ihre Freundschaft zu Taystee zerstört.

Matt McGorry ist John Bennett: Wärter und Geliebter von Dayanara, Vater ihrer ungeborenen Kindes.

Yael Stone ist Lorna Morello: Insassin, die von ihrer Hochzeit träumt, gehört zur Gruppe von Red. Sie ist mit dem Transport neuer Gefangener in das Gefängnis betraut. Sie ist von Christopher besessen und belästigt ihn ohne Unterlass, da er in ihren Augen ihr Traummann ist.

Uzo Aduba ist Suzanne Warren-Ojos Locos: Emotional instabile Insassin mit auffälligen Gesten und exzentrischem Verhalten. Adoptionskind. Anfangs verliebt in Piper, geriert sich zunächst als ihre Beschützerin bis Piper sie zurückweist. Später wird sie Teil von Vees Gruppe und tut ohne Widerspruch, was diese ihr sagt. Vee beauftragt Suzanne damit, diverse Insassinnen, die sie als Bedrohung für ihre Drogengeschäfte sieht, zu schlagen, einzuschüchtern und zu überwachen. Suzanne ist bereit, alles zu tun, um Vee zu beschützen, da diese sie als einzige respektiert.

Lorraine Toussaint ist Yvonne 'Vee' Parker: Einstmals Freundin von Red, welche sie letztlich verrät, um an ihren Posten in der Küche zu gelangen. Sie ist die Adoptivmutter von Taystee, Drogendealerin und Schmugglerin von Zigarren. Sie wird zum Bösewicht der zweiten Serienstaffel, Anführerin einer Gruppe aus ausschließlich schwarzen Frauen. Wer sich ihr in den Weg stellt oder es wagt, sie herauszufordern, wird mit allen Mitteln bekämpft.
Kommentar schreiben