verdienst mit getragenen slips

GETRAGENE UNTERWÄSCHE VERKAUFEN

Deine Verdienstmöglichkeiten

Am besten machst du für dich eine kleine Preiskalkulation. Grundlage dazu sind der Wert des Höschens und die Versandkosten. Dann kommt deine individuelle Leistung dazu. Setz den Preis nicht zu niedrig an, du kennst ja sicher den Spruch: Was nicht viel kostet, ist auch nicht viel wert. Sei dir immer dessen bewusst, dass du etwas Besonderes anbietest. Etwas, das man nicht einfach im Laden kaufen kann. Pokere aber auch nicht zu hoch. Dein Ziel sollte sein, dass der Kunde immer wieder bei dir kauft. Denn der Geruch des getragenen Höschens verfliegt mit der Zeit.

Dein Kunde braucht Nachschub!

Du kannst hier eine persönliche Kundenbindung aufbauen. Im Lauf der Zeit erarbeitest du dir einen richtigen Kundenstamm. Dann hast du richtig gute und hohe Verdienstmöglichkeiten. Für Sonderwünsche verlangst du natürlich mehr. Wichtig ist einfach, dass du das Interesse weckst. Die Lieferung sollte dann dem entsprechen, was du angeboten hast.

Ein interessantes Zusatzgeschäft - getragene Strümpfe und Socken

Männer, die auf Düfte und Gerüche abfahren, interessieren sich oft nicht nur für getragene Höschen. Viele stehen auch auf Strümpfe, Strumpfhosen oder Socken mit individuellen Duftnoten. Du kannst dein Angebot beliebig erweitern! Die Vorgehensweise ist die gleiche wie beim Höschenverkauf. Der diskrete Versand bietet auch hier eine sehr gute Verdienstmöglichkeit.

Lohnt sich der Job als Anbieterin von getragenen Slips?

Es kommt darauf an, in welchem Umfang du in das Geschäft einsteigen willst. Wenn du deine Berechnung so anlegst, dass du deine gesamte Wäsche verkaufst, die du im Lauf einer Woche oder eines Monats trägst und die entsprechenden Kunden dazu hast, dann kannst du auf einen ordentlichen Nebenverdienst (um die 500-600€ monatlich) kommen. Als Haupterwerb rentiert sich der Job erst wenn Du einige Stammkunden an Land gezogen hat. Viele Anbieterinnen verdienen bei Crazyslip sogar ihren Lebensunterhalt. "Lohnen" kann er sich aber alle Male auch im übertragenen Sinne. Denn vielleicht erregt es ja auch dich, wenn du deine Wäsche an fremde Männer verkaufst? Probier es einfach aus!

Jetzt kostenlos testen und direkt profitieren!

CrazySlip ist mit rund einer halben Million Mitgliedern das größte soziale Verkaufsnetzwerk seiner Art und bietet Anbieterinnen einen Full-Service, um direkt und anonym mit dem Verkauf von getragenen Slips und weiteren Zusatzangeboten, wie Fotos oder Videos Geld zu verdienen. Dein eigenes Shopysystem, Deine Sedcard, ein Kleinanzeigenmarkt und weitere nützliche Features zur Kundengewinnung stehen für Dich bereit. Käufer haben hier direkten Zugriff auf alle Kleinanzeigen rund ums Thema und finden zusätzliche Angebote wie Fotos, Videos & private Cam Chats.